Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

  1. Workshops

Solltest du dich für einen Workshop-Termin entscheiden, bestätigst du uns dies sowie dein Einverständnis zu den Konditionen über das Absenden des Anmeldeformulars.

Nach deiner Anmeldung erhältst du eine schriftliche Anmeldebestätigung per Email. Die Rechnung zur Veranstaltung geht dir drei bis vier Wochen vor Kursbeginn zu und ist vor Beginn des Workshops zu begleichen.

Eine kostenfreie Stornierung deiner Anmeldung ist bis 6 Wochen vor Beginn der Veranstaltung möglich. Solltest du deine Anmeldung 6 bis 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung stornieren, bitten wir um dein Verständnis, dass hierbei 50% des Auftragswertes fällig werden. Bei einer späteren Stornierung müssen wir den Seminarpreis in voller Höhe berechnen. Wir kommen dir jedoch jederzeit gerne entgegen. Ist es uns möglich, deinen Platz anderweitig zu vergeben, stellen wir selbstverständlich keine Forderungen an dich. Jede Stornierung bedarf der Schriftform.

Mit deiner Anmeldung nimmst du davon Kenntnis, dass es sich bei all unseren angebotenen Workshops nicht um eine Therapie im klinisch-medizinischen Sinne handelt und diese auch nicht ersetzt. Du versicherst mit deiner Anmeldung, dass du weder Drogen oder Psychopharmaka nimmst und dich nicht in psychiatrischer Behandlung befindest. Für dein Handeln während des Workshops übernimmst du die volle Verantwortung.

Sollte der Seminarleiter wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstigen, vom Trainer oder Veranstalter nicht zu vertretenden Umständen ausfallen oder ein Workshop aus eben genannten Gründen nicht stattfinden können, behält sich Stephan Meier unter Ausschluss jeglicher Schadensersatzpflichten vor einen Ersatzreferenten oder Ersatztermin zu stellen.

Für Beschädigungen oder Verluste mitgebrachter Gegenstände haften wir nicht, es sei denn der Verlust oder die Beschädigung dieser Gegenstände ist auf grobe Fahrlässigkeit unsererseits zurückzuführen. In gleicher Weise ist die Haftung für Personenschäden ausgeschlossen.

 

  1. Allgemeine Bedingungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der Bedingungen im Übrigen nicht berührt.

Abweichende Vereinbarungen zwischen uns und dem Auftraggeber bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.

Für die Bedingungen und deren Durchführung gilt ausschließlich deutsches Recht.

Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten mit ihrer Veröffentlichung in Kraft.